Alle paar Jahre erobern neue Trends die Veranstaltungsbranche – denn Event-Planer geben ihr Bestes, um Veranstaltungen von Jahr zu Jahr zu verbessern und ansprechender zu gestalten als die vorherigen. In einer Branche, in der die grundlegenden Erfahrungen weitgehend gleich bleiben – Veranstaltungen, Konferenzen, Ausstellungen – kann es schwierig sein, dem Publikum immer wieder neue Impulse zu geben.

Doch eine neue Welle von Technologien verändert gerade die Veranstaltungsszene. Wearable Tech – insbesondere Smartwatches und Smart Glasses – sehen aus, als hätten sie das Potenzial, die Art und Weise, wie wir über die Interaktion des Publikums bei Veranstaltungen denken, völlig zu revolutionieren.

Smartwatches: Eine Verbindung zu unserem Körper, an unseren Handgelenken

Während es Smartwatches schon seit einigen Jahren gibt, war 2018 das Jahr, in dem sie den Durchbruch geschafft haben – als Ersatz für beliebte G-SHOCKS und sogar Designeruhren. Die Leute begannen, den Wert einer Uhr zu schätzen, die Ihnen nicht nur die Zeit anzeigt, sondern auch Ihren Herzschlag misst, Ihre Schritte aufzeichnet, Ihr Aktivitätsniveau misst, Musik spielt und vieles mehr.

Als Geräte, die jederzeit sicher am Handgelenk Ihrer Eventteilnehmer bleiben, sind Smartwatches noch einfacher verfügbar als Smartphones – und das bedeutet mehr Komfort und Argumente für ihre Nutzung.

Da sich die NFC-Technologie schnell verbessert, könnten Veranstaltungsplaner in naher Zukunft eine Kombination dieser Technologien nutzen, um die Interaktion bei Veranstaltungen erheblich zu optimieren – sie eröffnen Möglichkeiten für Schatzsuchen, sofortige Registrierungsprozesse (indem sie einfach durch ein Registrierungsportal oder einen Bereich gehen) und eine ganze Reihe von eindrucksvollen Interaktionen.

Smart Glasses: Eine völlig neue Art … alles zu sehen

Während die Welt die Vorteile von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ausprobiert hat, ist das Urteil über diese Technologien noch ungewiss. Der Reiz ist sicher vorhanden, aber die eigentliche Umsetzung ist – zumindest bisher – auf Messestände und “Spaßbereichen” von Veranstaltungen und Ausstellungen beschränkt. Zuschauer schmunzeln lediglich darüber, dass Teilnehmer um sich schlagen, während sie versuchen, Objekte abzuschießen, zu fliegen oder in einer virtuellen Welt zu fahren.

Smart Glasses halten jedoch ein viel faszinierenderes Versprechen. In Kombination mit Technologien wie NFC und Gesichtserkennung könnten sie Wearables im Event- und Ausstellungsbereich richtig aufwühlen. Stellen Sie sich vor, Sie gehen durch eine Veranstaltungshalle und kennen alle Personen dort – mit ihren Namen, Jobs, Hobbys und mehr -, ohne unauffällig auf ihre Namensschilder starren zu müssen.

Liegt die Zukunft der Event-Technologien in den Händen von Wearables? 

In den letzten Jahren haben sich Veranstaltungsplaner darauf konzentriert, mehr Daten zu sammeln, um das Publikum besser zu verstehen. Derzeit werden diese Daten mit Technologien wie Event Chatbots, Event-Apps, Audiokonferenzen und vielem mehr erfasst.

In naher Zukunft könnten Daten aus weiteren Quellen gesammelt werden – die herausragendsten davon sind Wearables. Die Zeit wird es zeigen, aber aufmerksame Veranstaltungsplaner sollten diesen vielversprechenden Trend unbedingt im Auge behalten.

FÜR DEN MAXIMALEN ERFOLG IHRES EVENTS